toaster

Gefahren beim Toasten

Die meisten Unfälle beim Toasten

 

Die meisten Unfälle passieren bekanntermaßen zu Hause. Meist wird es darauf zurückgeführt, dass die geschädigte Person oder eine andere im Haushalt lebende Person fahrlässig gehandelt hat und zum Beispiel auf einer Treppe eine Leiter aufgestellt hat, die dann umgefallen ist. Doch in manchen Fällen sind auch einfach Produktionsfehler der Haushaltsgeräte schuld. So können Toaster brennen, Stereoanlagen elektrische Schläge verteilen und Kabel durchschmoren. Um diese Gefahren zu bannen, müssen sie jedoch erst einmal erkannt werden.

 

Toaster und Messer

 

Wer kennt es nicht. Beim Frühstück zubereiten am Morgen, bleibt das Toast im Toaster stecken. Man steht jedoch unter Zeitdruck, muss zur Arbeit, die Kinder in den Kindergarten oder die Schule bringen. Und vorher muss natürlich gefrühstückt werden. Das Toast soll nicht verkohlen, also greifen viele Menschen aus Unachtsamkeit zum Messer und versuchen die Toastscheibe herauszuholen. Sie bedenken nicht, dass ihnen in diesem Moment ein Stromschlag droht, der lebensgefährlich enden kann. Die sich im Inneren des Toasters befindlichen Heizspiralen sind nicht isoliert. So leiten sie den Kontakt mit einem Leitmedium, in diesem Fall einem Messer. Der Strom wird hindurch geleitet und landet direkt im Körper des Menschen. Nerven und Gefäße desselben sind gute Stromleiter. Schon bei einer sehr geringen Strommenge kommt es zu Herzrhythmusstörungen oder zu schweren Verbrennungen. Außerdem beschädigt man mit dem Messer die Heizspiralen und beeinträchtigt so die Funktionalität des Toasters. Der Fehlerstromschutzschalter, kurz FI-Schalter genannt, schützt vor solchen Gefahren. Auf gut Deutsch fliegt die Sicherung heraus, wenn es zu einer Irritation des eigentlichen Stromkreises kommt. So wird der Mensch vor körperlichen Schäden bewahrt. Doch wie bekommt man nun das feststeckende Toast aus dem Toaster, ohne sich selbst einer Gefahr auszusetzen? Hierbei muss man bedenken, dass im Inneren des Gerätes auch ohne Betätigen der Starttaste Spannung herrscht. Also sollte man zu aller erst die Stromzufuhr trennen, in dem man den Stecker aus der Steckdose zieht. Dann muss muss so lange gewartet werden, bis die Heizspiralen abgekühlt sind. Erst jetzt kann die Toastscheibe gefahrlos aus dem Toaster geholt werden. Am besten eignet sich hierzu ein Holzlöffel, da Holz nicht leitet. Dann kann man sicher weiter frühstücken und den Toaster wieder in Betrieb nehmen.

 
Bread toaster the necessary  kitchen tool

Sicherheitshinweise beim Toasten

 

Viele Gefahren beim Toasten kann man abwenden, indem man sich an die Sicherheitshinweise hält, die in jeder Bedienungsanleitung eines Toasters zu finden sind. Die allgemeinen Sicherheitshinweise unterscheiden sich meist nicht viel voneinander. Im großen und ganzen besagen sie, dass ein unsachgemäßer Gebrauch zu Personen- und Sachschäden führen kann. Hierzu sollte man folgende Hinweise beachten. Das Gerät ist vor dem Gebrauch auf äußerliche Schäden am Gehäuse, dem Anschlussstecker und -kabel zu überprüfen. Ist das Gerät beschädigt, darf man es nicht in Betrieb nehmen. Ist ein Gerät defekt, darf es nur von einem Fachmann oder dem entsprechenden Kundendienst repariert werden. Ist eine Reparatur unsachgemäß ausgeführt, können erhebliche Gefahren für den Nutzer entstehen. Außerdem erlischt ein eventuell bestehender Garantieanspruch. Kaputte Bauteile dürfen nur gegen Originalersatzteile ausgetauscht werden. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Sicherheitsanforderungen erfüllt werden. Ein Toaster ist generell von Kindern unter acht Jahren und Personen mit reduzierten psychischen und mentalen Fähigkeiten fernzuhalten. Kinder sollten außerdem beim Gebrauch beaufsichtigt werden, um sicher zu gehen, dass sie nicht mit dem Gerät spielen. Eine externe Zeitschaltuhr und eine separate Fernbedienung ist für das Gerät generell nicht geeignet. Das Stromkabel darf nirgendwo hängen bleiben dürfen, so dass das Gerät nicht herunterfallen kann. Die Brotschlitze des Toasters dürfen generell nicht abgedeckt werden, da sonst eine Brandgefahr besteht. Außerdem darf aufgrund der Brandgefahr der Toaster nicht in der Nähe von leicht brennbaren Materialien wie zum Beispiel Gardinen verwendet werden. Gegenstände aus Kunststoff oder Metall sind niemals in den Toaster einzuführen. Auch mit den Fingern soll man nie in die Brotschlitze stecken. Ist die Krümelschublade nicht an ihrem Platz, soll man das Gerät nicht benutzen. Außerdem darf man den Toaster nicht verwenden, wenn es auf der Seite oder verkehrt herum liegt. Die Krümelschublade muss regelmäßig geleert werden. Vor jeder Reinigung ist der Netzstecker zu ziehen und es ist zu warten, dass der Toaster vollkommen abgekühlt ist. Hartnäckige Verschmutzungen sind nicht mit harten Gegenständen abzukratzen. Aggressive oder scheuernde Reinigungsmittel und Lösungsmittel sind nicht zu benutzen. Außerdem ist unbedingt darauf zu achten, dass keine Flüssigkeiten in den

© kasami – Fotolia.com
© okinawakasawa – Fotolia.com

Was ein Toaster alles können muss